Organisation

Die Statuten der AIM (s. Ius Proprium Confoederationis Benedictinae, 1985) wurden 1966 erstellt, 1996, 2002 et 2003 revidiert, 2004 dem Äbtekongress zur Genehmigung vorgelegt und von diesem abprobiert.

 

DER RAT DER AIM :

Kongregationsübergreifend werden hier Informationen ausgetauscht, der Rat bereitet Entscheidungen vor und begleitet die klösterlichen Gemeinschaften im alltäglichen Leben und in ihrer Entwicklung.

Eine jährliche Sitzung von zwei Tagen ist vorgesehen, die jedes Jahr in einem anderen Land stattfinden soll, um die dortigen Klöster für die Arbeit der AIM zu sensibilisieren.

Mitglieder :
Abtprimas Notker Wolf OSB; Dom Timothy Kelly OCSO; P. Meinrad Tomann OCIST;  Sr. Judith-Ann Heble OSB (Moderatrix CIB); P. William Skudlarek OSB (Generalsekretär MID/DIM); Abt Präsident Hugh anderson OSB; Erzabt Jeremias Schröder OSB ; Abt Ansgar Schmidt OSB; Abt Maximilian Neulinger OSB; Sr. Adelaida Ygrubay OSB; Äbtissin em Máire Hickey OSB ; Sr. Aquinata Böckmann OSB ; Sr. Metilda George, OSB; Sr. Stephanie Schmidt OSB (Geschäftsführer der AIM USA) ; Prior Leo Müller OSB ; Abt Präsident Bruno Marin OSB; Dom Armand Veilleux OCSO; P. Peter Egwrugjakpor, OSB; Abt Jean-Pierre Longeat OSB (Präsident der AIM);  Sr. Gisela Happ OSB (Generalsekretärin).


DAS EXEKUTIVKOMITEE :

Es wird  vom Rat der AIM beauftragt, über Anträge zu entscheiden, die vom Generalsekretariat vorbereitet und vom International Team beraten wurden.

Es trifft sich zweimal im Jahr : im Mai und im November.

Mitglieder :
Eine Ordensfrau (Sr. Adelaida Ygrubay OSB) ; ein Zisterzienser (Abt Armand Veilleux OCSO) ; ein Benediktiner (Abt Jeremias Schroeder OSB) ; der Präsident der AIM  (P. Jean-Pierre Longeat OSB) und die Generalsekretärin (Sr. Gisela Happ).


DAS  INTERNATIONALE TEAM :

Dieses Team ist ein beratendes Organ, das sich aus Mitgliedern zusammensetzt, die vom Präsidenten der AIM bestimmt werden. Sie sind jeweils für einen bestimmten Kontinent engagiert, besuchen dort die Gemeinschaften regelmäßig und kennen die Situation vor Ort sehr genau. Ihre Aufmerksamkeit richtet sich auf die Probleme des alltäglichen Lebens und besonders auf Fragen der Ausbildung. Sie regen Verbindungen und Treffen an in den Regionen, die ihnen anvertraut sind.

Zusammenkünfte sind 4 bis 5 mal im Jahr vorgesehen.

Mitglieder :
P. Mark Butlin OSB; Abt Paul Stonham OSB; P. Geraldo Gonzalez y Lima OSB; Br. Dr. Ansgar Stüfe OSB; P. Jean-Marie Couvreur OCSO; Sr. Placid Dolores OSB; Sr Christine Conrath OSB.

 

DAS GENERALSEKRETARIAT :

Das zentrale Organ der AIM koordiniert die Anträge sowie die Sammlung und die Verteilung von Geldern. Hier finden die Treffen für das internationale Bulletin, des International Teams und des Exekutivkomitees, sowie die Zusammenkünfte der 'Freunde der Klöster' (AMTM) statt.

Die Arbeit des Sekretariats wird im wesentlichen von der Generalsekretärin getragen. Sie verwaltet die Finanzen der AIM. In dieser Aufgabe wird sie von einem Finanzkontrolleur überprüft.

Die AIM leitet ein «Studienhaus« (Centre Jean XXIII) für Ordensfrauen, die in Paris studieren.

 

DER PRÄSIDENT  :

Er koordiniert den gesamten Bereich, in dem die AIM aktiv ist. Er repräsentiert die AIM auf den zahlreichen Zusammenkünften, bei der Erstellung des Bulletins und der Website der AIM, sowie auf den nationalen und internationalen Treffen von Ordensgemeinschaften auf den verschiedenen Kontinenten. Er erstattet darüber dem Abtprimas und dem Rat der AIM Bericht.

Sein Mandat und das der Generalsekretärin beläuft sich auf 5 Jahre und ist verlängerbar. Die Entscheidung trifft der Abtprimas nach Anhörung der anderen Ordensgemeinschaften und der Synode der Äbte.