Dorf María Luisa

Bitte um finanzielle Unterstützung für die Publikation von Cuadernos Monásticos und für die Neuauflage der Benediktsregel auf Spanisch.

Dorf María Luisa / Paraná (OSB/F) Argentinien
1987 durch San Antonio de Arredondo gegründet Benediktinerinnen

Auf Bitten des Erzbischofs von Paraná, Mons. Estanislao Esteban Karlic, wurde das Kloster Nuestra Señora del Paraná am 31. Mai 1987 von der Abtei Gaudium Mariæ (San Antonio de Arredondo) als abhängiges Haus gegründet. Der Erzbischof wollte dem Heiligen Vater anlässlich seines Besuchs in Argentinien im selben Jahr ein kontemplatives Kloster schenken.

Cuadernos Monásticos
dreimal im Jahr erscheinendes Heft zu monastischer Spiritualität der Konferenz der monastischen Gemeinschaften des Cono Sur (= südlichster Teil Südamerikas: Argentinien, Chile, Uruguay, Paraguay)
aldea_maria_luisa

"... ich muss Sie um finanzielle Unterstützung für Cuadernos Monásticos bitten. Wir bräuchten 4000 € für die Publikationskosten 2009 sowie für den Druck einer Neuauflage der Benediktsregel in Spanisch, die zurzeit vergriffen ist..."  M. Äbtissin